Eine kleine Zeitreise durch die Geschichte des Spargelsspargelchronik

  • vor 500 v. Chr.: Verwendung des Spargels als Heilpflanze vermutlich in China, Persien und Griechenland
  • um 400 v. Chr.: Hippokrates erwähnt wilden Spargel als Heilpflanze
  • um 300 v. Chr.: Theophrast führt erstmals Spargel als Speisepflanze auf
  • um 160 v. Chr.: Cato verfasst die erste Spargelanbau-Anleitung
    um Chr. Geburt: Apicius fertigt das erste schriftliche Spargelrezept
  • 304 n. Chr.: Kaiser Diokletian erlässt das erste Spargel-Dekret
  • 362 n. Chr.: Orobasius, ein Arzt, verfasst die erste Monographie über Spargel
  • um 900 n. Chr.: Im Benediktinerkloster St. Gallen wird Spargel für die Apotheke gezogen
  • um 1100 n. Chr.: Der Byzantiner Seth erwähnt Spargel
  • um 1300 n. Chr.: Peter de Crescentiis beschreibt Spargel
  • ab 1484 n. Chr.: Ausführliche Behandlung des Spargels in Kräuterbüchern
  • 1565 n. Chr.: Erster urkundlich erwähnter Anbau von Spargel in Deutschland – im Lustgarten zu Stuttgart
  • um 1750 n. Chr.: Beginn der „Massenproduktion“ von Spargel
  • um 1760 n. Chr.: „Entdeckung“ des Bleichspargels
  • 1852 n. Chr.: Erste Dosenkonservierung des Spargels in Braunschweig
  • 1926 n. Chr.: Die deutsche „Spargelhochzuchtgestellschaft“ wird in Osterbrug errichtet
  • 1972 n. Chr.: Gemeinsame „Spargel-Vorschriften“ gelten innerhalb der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft
  • 1985 n. Chr.: Das „Deutsche Spargelmuseum“ wird in Schrobenhausen eröffnet

aus: Klaus Englert / Hans-Peter Wodarz: Spargel. Geschichte – Anbau – Rezepte. Gütersloh 1985.