Eine genaue Definition des Begriffs „Edelgemüse“ gibt es leider nicht. Umgangssprachlich versteht man darunter aber alle Gemüsesorten, die besonders teuer und nicht das ganze Jahr über erhältlich sind. In den allermeisten Fälle ist mit Edelgemüse auch Spargel gemeint, vereinzelt findet man den Begriff auch für den Brokkoli, der wegen seiner vielen guten Eigenschaften ebenfalls als Edelgemüse bezeichnet wird.

Was der Verbraucher in der Regel nicht weiß, was aber ebenfalls dafür sprechen könnte, den Spargel auch weiterhin Edelgemüse zu nennen, ist sein anspruchvoller Anbau. Spargel kann erst drei Jahren nach dem Anbau zum ersten Mal geerntet werden. Dann zwar rund 10 Jahre lang, aber die Zeit bis zur ersten Ernte ist schon ein Luxus, den man kaum einem anderen Gemüse zuerkennt. Die Ernte ist sehr aufwändig und muss immer noch von Hand erfolgen. Daher sind die Erntekosten für Spargel auch weiterhin sehr hoch.