Wie bewahrt man Spargel am besten auf?

Home » Spargel Fragen und Antworten » Wie bewahrt man Spargel am besten auf?
Wie bewahrt man Spargel am besten auf? 2015-04-19T09:39:28+00:00

Bei der Aufbewahrung von Spargel muss man unterscheiden zwischen geschältem und ungeschälten Spargel.

Spargel-Lagerung © gandolf - Fotolia.com

Spargel-Lagerung
© gandolf – Fotolia.com

Ungeschälter Spargel sollte nach dem Kauf aus der Verpackung genommen werden. Nehmen Sie ein Geschirrtuch, machen es nass und wringen es locker aus. Dann wickeln Sie es um den Spargel. Den Spargel ins Gemüsefach des Kühlschranks legen. Passen Sie auf, dass keine geruchsintensiven Früchte oder anderes Gemüse in der Nähe liegt, da Spargel dann den Geruch von Zwiebeln oder Erdbeeren in sich aufnimmt und den Geschmack verdirbt. So eingewickelt ist Spargel 3-4 Tage haltbar.

Geschälter Spargel kann dagegen nicht sehr lange aufbewahrt werden. Ist die Schale erstmal ab, empfiehlt es sich, den Spargel in eine Plastik-Folie zu wickeln (ohne zusätzliches Wasser in die Folie zu geben). Binden Sie die Folie zu und legen Sie den Spargel in den Kühlschrank. Er muss aber spätestens am nächsten Tag verzehrt werden. Sie können geschälten Spargel auch wie oben beschrieben in ein feuchtes Handtuch wickeln. Dann ist der Spargel zwar evtl. einen Tag länger haltbar, er verliert aber dabei das meiste seines Aromas.

Lagen Sie Spargel nicht lange in Wasser. Dann bleibt er zwar knackig, aber er gibt seinen ganzen Geschmack an das Wasser ab und laugt aus. Stellen Sie Spargel höchstens für kurze Zeit ins Wasser, falls er trocken geworden ist, um ihn wieder aufzufrischen. Die Enden des Spargels müssen Sie großzügig abschneiden. Die werden bei altem und eingetrockenem Spargel holzig.